seelische und körperliche Einschränkungen

Welche Art "Behinderungen" wir betreuen

Uns ist bewusst, dass wir nicht alle seelischen und körperlichen Behinderungen beachten können auf Grund ihrer teilweisen großen Komplexitäten.

Aus dem Grunde beschränken wir uns auf Menschen mit Schlaganfall, Querschnittslähmungen und anderen  neurologischen Auffälligkeiten wie z.B. ALS und MS.

Menschen im Koma und mit dem Apallischem Syndrom können unsere Leistungen zwar in Anspruch nehmen allerdings ohne die Überwachung von Monitor, Tracheostoma und sonstigen Behandlungspflegen.

Gerne werden wir Ihnen die Betreuung anbieten sofern eine examinierte Pflegefachkraft zeitgleich im Betreuungsbereich anwesend ist.

 

Selbstverständlich gilt unsere Aufmerksamkeit auch Menschen mit Depressionen und Autismus sowie kognitiven Einschränkungen. 

 

Unsere Angebote finden Sie in der Beschreibung für den Bereich "Demenz" und in der Bildergalerie.

Da es jedoch zusätzlich sehr viel jüngere Menschen mit entsprechenden Einschränkungen gibt, ist ein individuelles Programm natürlich "bastelbar". Der Besuch einer Party kann mit unserer Hilfe durchaus möglich werden....              

                                  ...  Mit viel Phantasie und Kreativität.